Skip to main content

Corona-Krise: Bürgschaftsbanken erweitern Unterstützung von KMU

Das Bundeswirtschafts- und das Bundesfinanzministerium haben am Freitag Maßnahmen zur ökonomischen Bewältigung der Corona-Krise vorgestellt. Für die Bürgschaftsbanken seien Erweiterungen der Rahmenbedingungen für Ausfallbürgschaften vorgesehen, teilte der Verband Deutscher Bürgschaftsbanken e.V. (VDB) am Freitag in Berlin mit. Diese umfassten unter anderem eine Anhebung der Bürgschaftsobergrenze auf 2,5 Mio. Euro (bisher 1,25 Mio. Euro), eine höhere Risikoübernahme des Bundes durch die Erhöhung der Rückbürgschaft sowie verschiedene Maßnahmen zur Beschleunigung der Entscheidungen. „Die Maßnahmen unterstützen branchenübergreifend alle gewerblichen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie die Freien Berufe und werden von den Bürgschaftsbanken so schnell wie möglich umgesetzt“, hieß es.

(...)

Den vollständigen Beitrag lesen Sie auf die-bank.de.

« Zurück zur Übersicht