Fachtagung

Die digitale Customer Onboarding Journey in Kreditinstituten – Status quo und Perspektiven

Infos

Im Durchschnitt dauert es noch immer mehrere Tage, bis neue Kund:innen in der Bank regelkonform an Bord sind und online ein Konto eröffnet haben.

Welches Potenzial ist hier durch Digitalisierung noch zu heben und welche Schritte sind dafür notwendig? Schafft die neue Geldwäsche-Video-Identifizierungsverordnung hier den Durchbruch? Auf der Fachtagung

"Die digitale Customer Onboarding Journey in Kreditinstituten – Status quo und Perspektiven"
am Donnerstag, 26. September 2024, in Köln

möchten wir mit Ihnen dazu Lösungen diskutieren. Die GwVideoIdentVO möchte beispielsweise verpflichtend eine Identifizierung mittels der deutschen Online-Ausweisfunktion realisieren. Außerdem sollen teilautomatisierte Verfahren zur Identitätsprüfung zugelassen werden. Praktische Umsetzungsmöglichkeiten hierfür bieten die einzelnen Slots. 

Die Veranstaltung richtet sich an alle Verantwortlichen im Bereich Kunden-Onboarding: IT, Kundenbetreuung, Geldwäscheprävention. 

Nutzen Sie gerne schon jetzt die Möglichkeit, sich anzumelden und sichern Sie sich Ihren Platz vor Ort. Zudem profitieren Sie bei einer Anmeldung bis spätestens 9. August 2024 von unserem Frühbucherrabatt!

Es referieren:

Diana Campar | Bundesverband deutscher Banken (BdB)
Alexander Eßer | Bank-Verlag GmbH
Friedrich Haase | PwC
Benny Jürgens | Nect GmbH
Marcel Kirchhartz |
Jens L. Langewender | PwC
Navid Nouri | Bank-Verlag GmbH
Ronnie Schrumpf | ING Deutschland
Ricardo Woldrich | Syngenio AG

Ihre Fragen beantwortet gern Frau Caroline Serong (Tel. 0221/5490-118, caroline.serong(at)bank-verlag.de).

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Agenda

09:00

Eintreffen und Networking

09:30

Begrüßung

Caroline Serong | Bank-Verlag GmbH

09:35

VideoIdent: ist das sicher oder kann das weg?

Diana Campar | Bundesverband deutscher Banken (BdB)

10:15

Anforderungen an einen rechtssicheren digitalen Vertragsschluss im Onboarding Prozess

Marcel Kirchhartz |

11:00

Kaffeepause

11:20

Digitale Identifikation mittels künstlicher Intelligenz

Benny Jürgens | Nect GmbH

12:00

Nutzung der elektronischen Ausweisfunktion des Bundes-Personalausweises

Navid Nouri | Bank-Verlag GmbH

12:30Mittagspause
13:30

Moderne Workflows für Elektronische Signaturen und Siegel

Alexander Eßer | Bank-Verlag GmbH

14:10

Einfach und flexibel: Kreditanträge der nächsten Generation mit Agile Forms

Ricardo Woldrich | Syngenio AG

14:30Kaffeepause
14:50

Paradigmenwechsel: Firmenkunden Onboarding in wenigen Minuten?

Jens Langewender und Friedrich Haase | PwC

15:30

Digitalisierung als Hebel zur Optimierung der Corporate-Client- Customer Experience

Jens Langewender und Friedrich Haase | PwC

16:10

Kontoeröffnung und Produktauswahl: Was sollte der digitale Kontoeröffnungs- und Auswahlprozess aus Kundensicht anbieten?

Ronnie Schrumpf | ING Deutschland

17:00Ende der Veranstaltung
*Änderungen vorbehalten

Referent:innen

  • Diana Campar

    ist seit 2021 als Associate Director in der Themengruppe „Banktechnologie und Sicherheit“ beim Bundesverband deutscher Banken e.V. tätig. Dort beschäftigt sie sich schwerpunktmäßig mit den Themen rund um das Online- und Mobilebanking, die Identifizierungs- und Authentifizierungsverfahren, sowie Verbraucherschutzthemen im Cybersicherheitskontext.

  • Alexander Eßer

    ist bei der Bank-Verlag GmbH als Abteilungsleiter Produktmanagement Vertrauensdienste im Bereich Security & Trusted Services tätig und betreut unter anderem ein zentrales Zwei-Faktor-Authentifizierungssystem sowie ein PSD2-konformes Online-Betrugserkennungssystem. Er baute bereits eine Zahlungsverkehrsplattform auf und setzte die Anbindung an das Bezahlverfahren paydirekt um. Seit 2019 leitet er den eIDAS Vertrauensdienst, mit dem qualifizierte Fernsignaturen, Fernsiegel und PSD2 konforme Zertifikate erzeugt werden können.

  • Friedrich Haase

    ist bei PricewaterhouseCoopers GmbH (PwC) der verantwortliche Director für das Thema Financial Crime Technology. Sein Schwerpunkt liegt dabei auf der Beratung zur Automatisierung und Digitalisierung der Prävention von Betrug und Geldwäsche.

  • Benny Bennet Jürgens

    begann seine Karriere 2006 als Informatiker in der Versicherungsbranche. Mit Nect erschuf er das erste Auto-VideoIdent, welches eine eIDAS-Zertifizierung erhielt und mit 4,9 von 5,0 Sternen die bestbewertete Identitätsprüfung im AppStore ist. Mit 10 Millionen Nutzern ist die Nect Wallet die vermutlich meistgenutzte ID-Wallet in Deutschland.

  • Marcel Kirchhartz

    berät Kreditinstitute, Finanzdienstleister und FinTechs laufend im Bankrecht und im Bankaufsichtsrecht. Seit mehr als 10 Jahren berät er zudem FinTechs und Kreditinstitute bei der Gestaltung digitaler Geschäftsmodelle im Finanzbereich und der Gestaltung von Kooperationen (u.a. Crowdlending/Crowdfunding, Robo-Advisory, Kryptowerte/-dienstleistungen).

  • Jens L. Langewender

    ist seit 8 Jahren in der Unternehmensberatung zum Thema Prozessoptimierung für Regulatorik und Compliance tätig – gegenwärtig für PricewaterhouseCoopers GmbH (PwC). Spezialgebiet ist das Thema Customer Onboarding und wie dieser wichtige und für das Kundenerlebnis "kritische" Prozess entlang neuester Möglichkeiten durch Technologieeinsatz und der Digitalisierung optimiert werden kann.  

  • Navid Nouri

    arbeitet bei der Bank-Verlag GmbH als Product Owner im Bereich Identity und Trusted Service. Sein Fachgebiet umfasst die sichere Identifizierung mittels eID und Umsetzung elektronischer Signaturen gemäß der eIDAS-Verordnung. Er berät und unterstützt Mandanten bei der Implementierung von eID-Identifizierungen und der Digitalisierung von Geschäftsvorfällen.

  • Ronnie Schrumpf

    ist Senior Referent Identitätsmanagement bei der ING Deutschland und verantwortet die Identifikationsverfahren und digitalen Signaturlösungen im Rahmen des Onboardings. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf innovativen Identifikationsverfahren, technischen Innovationen und den Einsatzmöglichkeiten von digitalen Identitäten. Zudem vertritt er die ING in diversen Gremien und gegenüber dem Regulator mit dem Fokus auf strategische und regulatorische Fragestellungen.

  • Ricardo Woldrich

    war 18 Jahre für ein Kreditinstitut in verschiedenen Positionen tätig, zuletzt in der Unternehmenskundenberatung. Gegenwärtig arbeitet er als Relationshipmanager für Bankhäuser und Finanzdienstleister bei Syngenio AG. Der Fokus liegt dabei auf die Prozessoptimierung insbesondere der IT- Bereiche dieser Unternehmen.

Sponsor

      « Zurück zur Übersicht