Fachtagung
hybrid

Elektronisches Onboarding in Kreditinstituten: Digitale Identifikation, Vertragsabschluss, Monitoring/safeFBDC

Infos

Der Kundenannahmeprozess in Kreditinstituten unterliegt zurzeit einem massiven technologischen Wandel und wird zunehmend automatisiert. Dabei stoßen die einzelnen Automatisierungsschritte immer wieder an technische und rechtliche Grenzen, sodass der Prozess der Automatisierung in allen Phasen des Onboardings bislang vorläufig ist. Daher betrachten wir in unserer Hybrid-Fachtagung die einzelnen Phasen mit aktuellem Status quo sowie den Entwicklungsmöglichkeiten genauer, um Antworten darauf zu geben, was passieren muss, damit konsequentes elektronisches Onboarding funktioniert.

Im Fokus unserer Hybrid-Fachtagung

„Elektronisches Onboarding in Kreditinstituten: Digitale Identifikation, Vertragsabschluss, Monitoring/safeFBDC“
am Mittwoch, 26. Oktober 2022, von 10:00 bis 17:00 Uhr in unseren Räumlichkeiten in Köln oder online

stehen die Bereiche Kundenidentifizierung, elektronische Signatur und Standards im Marktfolgebereich, die wir mit Ihnen zusammen analysieren und diskutieren wollen. Wir freuen uns, Ihnen hier mit höchst kompetenten Ansprechpartnern zur Verfügung zu stehen.

Es referieren:
Adrian Doerk, Lissi Identity
Danyel Gros, Bank-Verlag GmbH
Benny Jürgens, NECT GmbH
Ronnie Schrumpf, ING-DiBa AG
Alexander Eßer, Bank-Verlag GmbH
Marcel Kirchhartz, Hoffmann Liebs Frisch und Pertner Rechtsanwälte
Rainer Utsch, auxmoney
Anton Nickel, Deutsche Börse AG 

Ihre Fragen beantwortet gern Frau Caroline Serong (Tel. 0221/5490-118, caroline.serong(at)bank-verlag.de).

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Agenda

Mittwoch, 26. November 2022, 10:00 – 17:30 Uhr
10:00Begrüßung
10:05Block 1: Digitale Identitäten – Möglichkeiten und Perspektiven Einführung
Ronnie Schrumpf | ING-DiBa AG
10:45Digitale Identifizierung auf der Basis von Künstlicher Intelligenz
Benny Jürgens | NECT GmbH
11:30Kaffeepause
11:45Möglichkeiten des elektronischen Personalausweises beim Onboarding
Danyel Gros | Bank-Verlag GmbH
12:30

Authentifizierung, Nachweise und automatische Übermittlung von Kundendaten
Adrian Doerk | Lissi Identity

13:15Mittagspause
14:00Block 2: Elektronischer Vertragsschluss – Rechtlicher Rahmen
Marcel Kirchhartz | Hoffmann Liebs Fritsch und Partner Rechtsanwälte
14:45Die elektronische Signatur in der Praxis – Perspektive eines Diensteanbieters
Alexander Eßer | Bank-Verlag GmbH
15:30Kaffeepause
15:45Die elektronische Signatur in der Praxis – Perspektive eines Kreditinstitutes
Rainer Utsch | auxmoney
16:30Block 3: Neue Standards im Marktfolgebereich Safe FBDC
Anton Nickel | Deutsche Börse AG
17:30Ende der Veranstaltung

ReferentInnen

  • Adrian Doerk

    ist gelernter IT-System Elektroniker und hat einen Bachelor of Arts in International Business. Er beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit dem Thema digitale Kommunikation und ist Spezialist rund um das Thema selbstbestimmte Identität. Der Referent leitet die Kommunikation für das IDunion Konsortium im Namen des Main Incubator und ist für das Business Development bei Lissi zuständig. 

  • Danyel Gros

    ist Produktmanager beim Bank-Verlag im Bereich Security & Trusted Services und verantwortet hier die Entwicklung von neuen Diensten, die auf Basis einer Identifizierung mit elektronischen Ausweismitteln arbeiten. Sein Ziel ist es, die Interoperabilität von europäischen elektronischen Identifizierungsmethoden voran zu bringen um das Onboarding von Neukunden aller Nationalitäten auf höchstem Niveau zu ermöglichen.

  • Benny Bennet Jürgens

    ist CEO und Gründer der Nect GmbH. Das Hamburger IT-Startup hat eine Robo-Ident-Technologie zur  KI-basierten Online-Identifizierung entwickelt, die heute bereits rund 60 Millionen Endkunden in Deutschland zur Verfügung steht. Dafür wurde Nect u. a. mit dem Deutschen Exzellenz-Preis und dem Hamburger Gründerpreis ausgezeichnet.

  • Ronnie Schrumpf

    ist Senior Referent Identitätsmanagement bei der ING Deutschland und verantwortet die Identifikationsverfahren und digitalen Signaturlösungen im Rahmen des Onboardings. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf innovativen Identifikationsverfahren, technischen Innovationen und den Einsatzmöglichkeiten von digitalen Identitäten. Zudem vertritt er die ING in diversen Gremien und gegenüber dem Regulator mit dem Fokus auf strategische und regulatorische Fragestellungen.

  • Alexander Eßer

    ist bei der Bank-Verlag GmbH als Abteilungsleiter Produktmanagement Vertrauensdienste im Bereich Security & Trusted Services tätig und betreut unter anderem ein zentrales Zwei-Faktor-Authentifizierungssystem sowie ein PSD2-konformes Online-Betrugserkennungssystem. Er baute bereits eine Zahlungsverkehrsplattform auf und setzte die Anbindung an das Bezahlverfahren paydirekt um. Seit 2019 leitet er den eIDAS Vertrauensdienst, mit dem qualifizierte Fernsignaturen, Fernsiegel und PSD2 konforme Zertifikate erzeugt werden können.

  • Marcel Kirchhartz

    Marcel Kirchhartz ist Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei Hoffmann Liebs Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB in Düsseldorf. Er ist Fachanwalt im Bank- und Kapitalmarktrecht und verfügt über langjährige Expertise in der Beratung von Kreditinstituten, Finanzdienstleistern und FinTechs im Bank- und Bankaufsichtsrecht. Marcel Kirchhartz berät seit mehr als 12 Jahren zur rechtskonformen Gestaltung von digitalen Geschäftsmodellen im Finanzbereich.

  • Rainer Utsch

    Rainer Utsch ist Vice President Product bei auxmoney & seit mehr als 7 Jahren für das Düsseldorfer Fintech tätig. In seiner Verantwortung liegt neben der gesamten Produktentwicklung auch das Onboarding und die Customer Journey des Kreditkunden hin zur Kreditauszahlung. Seine mehr als 15 jährige E-Commerce Erfahrung  zeichnet ihn heute als Experte auf dem Gebiet der kundenzentrierten Produktentwicklung aus.

  • Anton Nickel

    Leiter der Workstreams Anti-Money Laundering und Market Integrity bei SafeFBDC, Deutsche Börse AG.
    Nach Master in Mathematik (Göttingen 2016) Einstieg bei der Deutschen Börse AG, Executive Office. Mittlerweile Teil des Big Data Analytics and Automation Teams, verantwortlich für die Entwicklung innovativer Lösungen mit Künstlicher Intelligenz.

« Zurück zur Übersicht