Fachtagung

Elektronisches Onboarding und Verifizierung digitaler Identitäten – Praxisbeispiele und Erfahrungen in der Finanzbranche

Infos

Digitale Eröffnungsprozesse versprechen geringere Kosten, höhere Effizienz „über alle Kanäle hinweg“ sowie starke Attraktivität für potenzielle Neukunden, die ihr Onboarding auf diese Weise medienbruchfrei – per Computer oder mobilem Endgerät – erledigen können. 

Ob Nutzung digitaler Signaturen, Identitätsfeststellung per E-Ident oder die Rolle der Bank als Identity Provider – die Möglichkeiten für Kreditinstitute in puncto „Elektronisches Onboarding und Verifizierung digitaler Identitäten“ sind vielfältig. Einen Überblick über die verschiedenen Anwendungskontexte in der Finanzbranche vermittelt Ihnen unsere digitale Fachkonferenz

„Elektronisches Onboarding und Verifizierung digitaler Identitäten – 
Praxisbeispiele und Erfahrungen in der Finanzbranche“
am Dienstag, 24. November 2020, von 10:00 bis 16:00 Uhr,

zu der wir Sie herzlich einladen. Im Vordergrund der rein digitalen Tagung (GoToWebinar) stehen konkrete Praxisbeispiele und Erfahrungen aus verschiedenen Institute sowie der Austausch zu aktuellen Anforderungen, Herausforderungen und Potenzialen, die das Thema mit sich bringt.

Freuen Sie sich auf interessante Beiträge, u. a. zu den aktuellen Verfahren zur qualifizierten elektronischen Signatur am deutschen Ratenkreditmarkt (mit Beispielen) sowie zum Projekt Fernsignatur/digitaler Vertragsabschluss in der Bank-Filiale inkl. der damit verbundenen Meilensteine und Herausforderungen. Tauschen Sie sich mit den Referenten zum Thema Identitätsfeststellung per E-Ident und den mit digitalen Identitäten verbundenen Chancen und Risiken aus, sei es in puncto Betrugsprävention oder auch in der neuen Rolle als Identity Provider. Vorgestellt wird außerdem das vom BMWi geförderte dezentrale Identitätsnetzwerk „Self Sovereign Identity (SSI) für Deutschland“ (vormals „Lissi“), mit dem Nutzer ihre Identitätsinformationen selber verwalten und entscheiden können sollen, wann und mit wem sie diese teilen.

Es referieren u. a.: 
Alexander Eßer
| Bank-Verlag GmbH
Dr. Hilger Jahnes | Unternehmensberatung Jahnes GmbH
Volker Machran | Deutsche Kreditbank AG
Helge Michael | Main Incubator GmbH
Stephan Mietke | Bundesverband deutscher Banken (BdB)
Johannes-Maximilan Purr | TeamBank AG
Ronnie Schrumpf | ING-DiBa AG

Sie erhalten Ihre Zugangsdaten, die Sie benötigen, um an der digitalen Fachkonferenz teilnehmen zu können, bereits einige Tage vor der Veranstaltung, damit wir etwaige technische Fragen vorher klären können. Ihr PC muss nicht notwendigerweise mit einem Lautsprecher ausgestattet sein: Sie können die Veranstaltung auch via PC und Telefon verfolgen.

Für Ihre Fragen steht Ihnen Frau Andrea van Kessel gern zur Verfügung
(Tel. 0221/5490-161 oder per E-Mail an andrea.vankessel(at)bank-verlag.de). 

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Agenda

10:00Begrüßung
10:10Elektronisches Onboarding und Verifizierung digitaler Identitäten:
Rahmenbedingungen, Herausforderungen, Ausblick

Stephan Mietke | Bundesverband deutscher Banken (BdB)
10:40Digitale Signaturen im Ratenkreditgeschäft – Kundenorientierung auf dem Vormarsch
Dr. Hilger Jahnes | Unternehmensberatung Jahnes GmbH
11:25Pause
11:35BVsign in der Praxis 
Alexander Eßer| Bank-Verlag GmbH
11:55Fernsignatur in der Bank-Filiale
Johannes-Maximilian Purr | TeamBank AG
12:40Mittagspause
13:20Identitätsfeststellung per E-Ident
Volker Machran | Deutsche Kreditbank AG
14:05Digitale Identitäten – Chancen und Risiken
Ronnie Schrumpf | ING-DiBa AG
14:50Pause
15:00SSI für Deutschland – ein blockchainbasiertes Identitätsökosystem für Banken, Industrie und öffentliche Verwaltung
Helge Michael | Main Incubator GmbH
16:00Verabschiedung

Referenten

  • Alexander Eßer

    ist bei der Bank-Verlag GmbH als Abteilungsleiter Produktmanagement Vertrauensdienste im Bereich Security & Trusted Services tätig und betreut unter anderem ein zentrales Zwei-Faktor-Authentifizierungssystem sowie ein PSD2-konformes Online-Betrugserkennungssystem. Er baute bereits eine Zahlungsverkehrsplattform auf und setzte die Anbindung an das Bezahlverfahren paydirekt um. Seit 2019 leitet er den eIDAS Vertrauensdienst, mit dem qualifizierte Fernsignaturen, Fernsiegel und PSD2 konforme Zertifikate erzeugt werden können.

  • Dr. Hilger Jahnes

    berät seit mehr als 13 Jahren Banken und Finanzdienstleister im Produktbereich Kredit. Sein Fokus liegt dabei auf der E2E-Digitalisierung der Kreditantrags- und Kreditvergabeprozesse sowie auf der Entwicklung effizienter Vertriebs- und CRM-Ansätze, z.B. mittels Scorebildung auf Kontoumsatzdaten.

  • Volker Machran

    Bankkaufmann, seit 2007 Mitarbeiter in Privatkundenbereichen der DKB, seit 2014 im Fachbereich Operatives Regulatorikmanagement als Business Owner Identverfahren und Key Accounter für die Legitimationspartner, verantwortlich für die Weiterentwicklung der Identverfahren und digitale Onboardingprozesse inkl. Signaturen in Zusammenarbeit mit bestehenden und neuen Partnern.

  • Helge Michael

    ist Programm-Leiter im Main Incubator, der Forschungs- und Entwicklungseinheit der Commerzbank. Seine Schwerpunkte liegen auf den Themen digitale Plattformen, Blockchain, Krypto-Assets und digitale Identitäten. Aktuell leitet er das Cross Industry Projekt „SSI für Deutschland“, welches vom BMWi gefördert wird und sich zum Ziel gesetzt hat, ein vollkommen neues Ökosystem für digitale Identitäten in Europa aufzubauen. Parallel dazu entwickelt er mit seinem Team im Main Incubator die hierfür erforderliche Identitätssoftware „Lissi“.
     

  • Stephan Mietke

    ist Associate Director beim Bundesverband deutscher Banken. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt seit vielen Jahren auf dem Gebiet des digitalen Onboarding. Er begleitet die hierzu relevanten Rechtsetzungsverfahren mit dem Fokus auf strategischen und geschäftspolitischen Aspekten und vertritt die Mitgliederinteressen gegenüber Politik und Regulatoren. Zudem arbeitet er in nationalen und internationalen Gremien zum Thema digitale Identitäten mit. 

  • Johannes-Maximilian Purr

    ist Projektleiter für Digitalisierung bei der TeamBank AG Nürnberg. Er kam im Jahr 2015 als Dualer Student zur TeamBank und absolvierte dort die Ausbildung zum Bankkaufmann in Verbindung mit einem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik und Digitalisierung. Er ist bei der TeamBank als Produktmanager insbesondere für die Produktentwicklung und das Innovationmanagement zuständig. Des Weiteren engagiert sich Herr Purr ehrenamtlich für die Stiftung Deutschland im Plus, die sich das Thema Überschuldungsprävention zur Aufgabe gemacht hat. Er gehört dem IHK-Prüfungsausschuss zum Ausbildungsberuf Bankkaufmann/-frau an.

  • Ronnie Schrumpf

    ist Senior Referent Identitätsmanagement bei der ING Deutschland und verantwortet die Identifikationsverfahren und digitalen Signaturlösungen im Rahmen des Onboardings. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf innovativen Identifikationsverfahren, technischen Innovationen und den Einsatzmöglichkeiten von digitalen Identitäten. Zudem vertritt er die ING in diversen Gremien und gegenüber dem Regulator mit dem Fokus auf strategische und regulatorische Fragestellungen.

« Zurück zur Übersicht