Web-Seminar

KI-Projektmanagement in Kreditinstituten

Infos

Gesellschaft und Wirtschaft, insbesondere auch die Finanzwirtschaft, durchleben in dieser Zeit einen immensen technologischen Wandel. Riesige und weiterhin stark wachsende Datenmengen (Big Data) stehen zur Verfügung, die sich durch neue technische Möglichkeiten immer schneller und besser nutzen lassen – Stichwort „Künstliche Intelligenz“ (KI). Dabei ist KI nicht nur dazu geeignet, bestehende Strukturen zu optimieren, sondern sie macht grundsätzlich den Weg für neue Anwendungen, Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle frei – mit allen Chancen und Risiken.

Doch wie entstehen KI-basierte Dienstleistungen, die die Wertschöpfung entlang der gesamten Prozesskette eines Kreditinstituts verbessern, ganz konkret? Wie funktioniert ein erfolgreiches KI-Projektmanagement? Worin liegen die inhaltlichen und organisatorischen Herausforderungen? 

Das Web-Seminar

„KI-Projektmanagement in Kreditinstituten“
am Mittwoch, 21. Oktober 2020, 14:00 bis 16:00 Uhr,

zeigt Ihnen exemplarisch, wie Sie eine KI-Strategie und bankspezifische KI-Projekte entwickeln und welche Methoden zum Einsatz kommen. Wir stellen über den CRISP DM-Prozess (Cross Industry Standard Process for Data Mining) Grundlagen vor, um KI-Projekte von Beginn an effizient zu planen und zielgerichtet durchzuführen.  Ein vertiefendes Beispiel rundet die Veranstaltung ab.

Es referiert:
Dr. Sven Schmeier
| Chief Engineer, stv. Leiter des Speech & Language Technology Lab des DFKI 

Sie erhalten Ihre Zugangsdaten, die Sie benötigen, um an unserem Web-Seminar teilnehmen zu können, bereits einige Tage vor der Veranstaltung, damit wir etwaige technische Fragen vorher klären können. Ihr PC muss nicht notwendigerweise mit einem Lautsprecher ausgestattet sein: Sie können das Web-Seminar auch via PC und Telefon verfolgen.

Für Ihre Fragen steht Ihnen Frau Eva Maria Bach gern zur Verfügung
(Tel. 0221/5490-160 oder per E-Mail an eva-maria.bach(at)bank-verlag.de). 

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Agenda

  • Begriffsklärung: Digitalisierung 1. und 2. Welle
  • Digitale Disruption
  • Kundenzentrierter Ansatz
  • KI-basierte Innovationsklassen
  • Anwendungsfelder
  • Anforderungen und Merkmale Digitaler Ökosysteme
  • Elemente erfolgreicher KI-Transformationen
  • KI-Prozess: CRISP DM
  • Vom KI-Prozess zur KI-Strategie

Referent

  • Dr. Sven Schmeier

    ist Chief Engineer und der stellvertretende Leiter des Speech & Language Technology Lab des DFKI, das aus mehr als 30 Forschern, Ingenieuren und Beratern auf verschiedenen Ebenen besteht.

    Er hat umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Data Mining und maschinelles Lernen, Mensch-Computer-Dialogsysteme, Informationsextraktion, semantische Suche, Big Data Analysis, Question Answering und mobile Anwendungen von NLP-Technologien. Er hat mehr als 15 nationale und internationale Projekte in Forschung und Industrie erfolgreich geleitet.
    Er verfügt über eine breite und tiefgehende Erfahrung im gesamten Innovationszyklus seiner Fachgebiete von der Grundlagenforschung über die Entwicklung bis hin zu Produkten und deren Vermarktung und war und ist in der Seed-Phase von High-Tech-Unternehmen tätig.

« Zurück zur Übersicht