Skip to main content

Mit Umsetzung der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 wurde der Datenaustausch zwischen Kreditinstituten und Drittdienstleistern (z. B. Zahlungsinstituten, FinTechs und Unternehmen, die nicht im Finanzsektor tätig sein müssen) über Application Programming Interfaces, kurz „APIs“, ermöglicht. Intention der EU war es, mehr Wettbewerb und Innovation in den Finanzdienstleistungssektor zu bringen. Wie gehen Bankhäuser damit um? Welche Lösungen haben sie bisher bereitgestellt und wie interpretieren sie den Plattformgedanken? Darüber diskutieren Prof. Dr. Silke Finken (Hochschule München), Christoph Berentzen (Commerzbank AG) und Kai Wirthwein (Aareal Bank).

« Zurück zur Übersicht

Prof. Dr. Silke Finken ist Professorin für Innovationsmanagement an der International School of Management. Ihre Forschungsfelder umfassen Innovationen, Ökosysteme, Open Banking und Fintech.

Christoph Berentzen ist Cluster Lead API Banking bei der Commerzbank AG. Der Bereichsleiter verfolgt das Ziel, intern als Enabler für die API-Technologie zu fungieren und gemeinsam mit anderen Bereichen zentrale Services als APIs bereitzustellen.

Kai Wirthwein ist Senior Manager Business & Solution Development bei der Aareal Bank AG. Er ist innerhalb der Aareal Bank Gruppe verantwortlich für den Aufbau und die Weiterentwicklung der Aareal Exchange and Payment Platform.

Weitere Podcasts aus der Kategorie Zahlungsverkehr