Webinar

Individuelle Datenverarbeitung (IDV)

Infos

Individuelle Datenverarbeitung, auch End User Computing (EUC) genannt, ist vermutlich in jedem Institut anzutreffen. Individuell genutzte Programme können im besten Fall die Arbeit vereinfachen und Kosten einsparen, sie bergen jedoch oft auch Risiken, insbesondere dann, wenn eine zentrale Bewertung und Steuerung unterbleibt. Vor diesem Hintergrund hat die Aufsicht (neue) Anforderungen an die Anwendungen formuliert, die in den Fachbereichen entwickelt und betrieben werden: Laut BAIT erwartet sie u. a. die Festlegung angemessener Prozesse für die Klassifizierung/Inventarisierung und die Entwicklung/den Betrieb sowie eine übergreifende Dokumentation des Umgangs mit IDV, z. B. in Form einer IDV-Richtlinie.

Einen Überblick über die Anforderungen und Hinweise für die Umsetzung in die Praxis gibt das 

Webinar
„Individuelle Datenverarbeitung (IDV): Anforderungen, Maßnahmen und Beispiele aus der Praxis“ 
am Montag, 20. April 2020, 14:00 bis 15:30 Uhr,

zu dem wir Sie herzlich einladen. Nach der großen Resonanz auf die vorangegangenen IDV-Webinare freuen wir uns, Ihnen nun diese Zusatzveranstaltung anbieten zu können. 

Die erfahrenen Referenten stellen Ihnen die regulatorischen Anforderungen vor, definieren Kriterien für die Einordnung von Anwendungen als IDV und erläutern Verfahren für Schutzbedarfsklassifizierung und Risikoanalyse. Daneben berichten sie über die praktische Umsetzung, z. B. in Form von Entwicklungs-, Test-, Abnahme-, Betriebs- und Überwachungsprozessen, IDV-Richtlinie, -Register und Hilfestellung für die Fachbereiche. 

Es referieren:
Meike Werner
| plenum AG Management Consulting
Alexander Kopatz | BayernLB 

Sie erhalten Ihre Zugangsdaten, die Sie benötigen, um an unserem Webinar teilnehmen zu können, bereits einige Tage vor der Veranstaltung, damit wir etwaige technische Fragen vorher klären können. Ihr PC muss nicht notwendigerweise mit einem Lautsprecher ausgestattet sein: Sie können das Webinar auch via PC und Telefon verfolgen.

Ihre Fragen beantwortet gern Frau Andrea van Kessel
(Tel. 0221/5490-160, andrea.vankessel(at)bank-verlag.de).

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Referenten

  • Alexander Kopatz

    Dipl. Kaufmann, Abteilungsdirektor in der BayernLB, Bereich GroupIT 
    Nach dem Studium an der Universität Augsburg mit den Schwerpunkten Wirtschaftsprüfung / Controlling und Wirtschaftsinformatik ist Hr. Kopatz seit 2001 in der BayernLB tätig: in verschieden Fachfunktionen sowie als IT-Projektleiter (Anbindung der neuen Kreditsysteme an die Unternehmenssteuerungssysteme der Bank, Transformation des Kreditrisiko- und Engagementreportings, etc.). Seit 2016 verantwortet er die IDV-Evidenzstelle der BayernLB, welche in der IT Governance der BayernLB angesiedelt ist.

  • Meike Werner

    Dipl. Betriebswirtin, ist seit 2015 als Partnerin im Bereich Banking bei  der plenum AG Management Consulting tätig. Sie verfügt über langjährige Führungserfahrung in den Bereichen Vertrieb, Vertriebssteuerung, Key Account Management und Consulting. Nach Ausbildung zur Bankkauffrau und anschließendem BWL-Studium in Münster, begann ihre berufliche Laufbahn bei IBM als Systemberaterin im Bereich Banking.  Es folgten Managementstationen als Direktorin der Vertriebssteuerung im Zentralbereich Privatkunden bei der SEB Bank, Area Manager Financial Services bei Gartner Deutschland GmbH und als Director Global Client Group bei American Express. Zudem verfügt Frau Werner über mehr als 12 Jahre Berufserfahrung im Management Consulting durch ihre Beratertätigkeit bei Steria Mummert Consulting, Commerz Business Consulting GmbH und plenum AG Management Consulting. Aktuell liegt der Beratungsschwerpunkt von Frau Werner in Projekten mit der Umsetzung regulatorischer Anforderungen wie MaRisk und BAIT im Zusammenhang mit einer §44 KWG Prüfung im IT-Bereich sowie der Umsetzung der DS-GVO.

« Zurück zur Übersicht