Webinar

Kryptowährungen – Mehr als ein Hype

Infos

Kryptowährungen, allen voran der Bitcoin, rücken in der Finanzbranche immer stärker in den Vordergrund. Spätestens mit dem Gesetz zur Umsetzung der vierten EU-Geldwäscherichtlinie, das vorsieht, dass Geldhäuser ihren Kunden im Onlinebanking „auf Knopfdruck“ neben klassischen Wertpapieren wie Aktien und Anleihen auch Kryptowährungen rechtssicher anbieten können, wurde deutlich, dass diese kein Nischendasein mehr führen (sollen). Wie können Banken, Börsen und Asset Manager Produkte im Bereich Kryptowährungen anbieten? Sollten sie dies? Wie können Asset Manager in Kryptowährungen investieren?

Jenseits von politischen Diskussionen klärt das interaktive Webinar

„Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum – Mehr als ein Hype: Funktionsweise und Use Cases“ 
am Dienstag, 30. Juni 2020, 14:00 bis 16:00 Uhr,

zunächst die Begrifflichkeiten und erläutert strukturiert und verständlich die Entwicklung und Funktionsweise von Kryptowährungen sowie die dahinterliegende Blockchain-Technologie. 

Weiterhin wollen wir diskutieren, welche Implikationen der Umgang mit Kryptowährungen auf den Zahlungsverkehr birgt, welche Use Cases denkbar sind und nicht zuletzt, welche Chancen und erfolgversprechenden Geschäftsmodelle sich für Kreditinstitute ergeben können.

Es referieren:
Andreas Lipkow
| comdirect bank Aktiengesellschaft
Prof. Dr. Philipp Sandner | Frankfurt School of Finance & Management    

Sie erhalten Ihre Zugangsdaten, die Sie benötigen, um an unserem Webinar teilnehmen zu können, bereits einige Tage vor der Veranstaltung, damit wir etwaige technische Fragen vorher klären können. Ihr PC muss nicht notwendigerweise mit einem Lautsprecher ausgestattet sein: Sie können das Webinar auch via PC und Telefon verfolgen.

Ihre Fragen beantwortet gern Frau Ute Kolck
(Tel. 0221/5490-103, ute.kolk(at)bank-verlag.de).

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Referenten

  • Andreas Lipkow

    arbeitet seit Juli 2017 für die comdirect bank als Marktexperte und Spezialist im Bereich Brokerage. Durch seine langjährige Tätigkeit im Investment Banking und speziell dem Bereich Trading verfügt er über ein breites Wissensspektrum und den Blick hinter die Börsenkulissen. In den vergangenen Jahren hat er seinen Tätigkeitsschwerpunkt auf die Marktkommentation und das Halten von Seminaren und Fachvorträgen verlagert. Besonders von Interesse waren dabei stets die Darlegung von neuen Trends und Themen in der Gesellschaft und den Finanzmärkten wie auch Insights zu dem Tradingthemenkomplex des hochfrequenten algorithmischen Handels in den Wertpapiermärkten.

  • Prof. Dr. Philipp Sandner

    hat das Frankfurt School Blockchain Center (FSBC) gegründet. In den Jahren 2018 und 2019 wurde er von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), einer der größten Zeitungen in Deutschland, als einer der „Top 30“-Ökonomen ausgezeichnet. Darüber hinaus gehörte er zu den „Top 40 unter 40“ – einem Ranking des Wirtschaftsmagazins Capital. Seit 2017 ist er Mitglied des FinTechRats des Bundesministeriums der Finanzen. Die Expertise von Prof. Sandner umfasst die Blockchain-Technologie, Kryptowerte wie Bitcoin und Ethereum, den digitalen programmierbaren Euro, Tokenisierung von Assets und Rechten und letztlich digitale Identität.

« Zurück zur Übersicht