Skip to main content

Künstliche Intelligenz

Die Künstliche Intelligenz (KI, Englisch: Artificial Intelligence) ist ein Teilbereich der Informatik. KI beschäftigt sich mit der Entwicklung von Computersystemen, die dazu in der Lage sind, selbstständig Aktionen auszuführen, für die normalerweise menschliche Intelligenz notwendig ist. Hierzu gehören etwa Problemlösungsfähigkeit, logisches Denken oder Urteilsfähigkeit. Es geht darum, das menschliche Gehirn zu imitieren mit dem Ziel, eine selbstlernende Intelligenz zu schaffen. Besondere Anwendungen sind etwa Spracherkennung oder Machine Learning (ML). Als Vater der KI gilt der US-Forscher Marvin Minsky, der mit anderen Wissenschaftlern 1956 den Begriff der Künstlichen Intelligenz prägte. In den letzten Jahren hat KI stark an Bedeutung gewonnen. Ein Grund hierfür ist, dass Firmen mit einer zunehmenden Datenflut konfrontiert sind, die zugleich immer schneller und effizienter verarbeitet werden muss (siehe Big Data). 

« Zurück zur Übersicht

Weitere Beiträge aus der Kategorie Künstliche Intelligenz / Big Data

Bei Data Science wird Wissen aus Daten extrahiert. Von der Erhebung über die Modellbildung bis hin zur Anwendung der Modelle (etwa für…

Mehr »