Forum
hybrid

2. D-A-CH ESG Risk Forum

Infos

ESG-Risiken im Allgemeinen und klimabezogene Risiken im Speziellen bleiben eine große Herausforderung für Banken.

Die Zahl der nationalen, europäischen und globalen regulatorischen Anforderungen nimmt weiter zu. Im diesjährigen D-A-CH ESG Risk Forum werden diese Themen in zahlreichen Facetten – von Anforderungen, Bewertung und Steuerung bis hin zur Offenlegung - beleuchtet. Die Mehrzahl der Vortragenden sind Autoren des zum Jahreswechsel 2022/23 im Erich Schmidt Verlag erscheinenden Buchs „Effektives Management von ESG-Risiken in Finanzinstituten“, welches von Prof. Dr. Thomas Kaiser (Professor Kaiser Risk Management Consulting) und Dr. Laura Mervelskemper (GLS Gemeinschaftsbank) herausgegeben wird. Das D-A-CH ESG Risk Forum ist eine Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Operational Risk Management e.V.. Kooperationspartner ist die Bankenakademie und die Bank-Verlag GmbH.

Es referieren:
Dr. Stefan Bohlius | d-fine
Dr. Patrik Buchmüller | Deutsche Gesellschaft für Operational Risk Management e.V.
Robert Fries | NatWest Bank Europe
Torsten Jäger | Bundesverband deutscher Banken
Prof. Dr. Thomas Kaiser | Professor Kaiser Risk Management Consulting
Dr. Thomas Dietz | Deutsche Bundesbank
Jan Köpper | GLS Gemeinschaftsbank
Frank Pierschel | BaFin
Petra Ludwig | VÖB Service
Tatjana Schulz | KPMG
Holger Tietz | ehem. INTER-Versicherung
Anke Welslau | Deutsche Pfandbriefbank

Agenda

09:00Eintreffen der Teilnehmer / Begrüßungskaffee
 Gesamtmoderation:
Prof. Dr. Thomas Kaiser | Professor Kaiser Risk Management Consulting
09:45Begrüßung durch DGOR / BA / BV
10:00Kaum zu fassen? ESG-Risiken in Aufsicht und Regulierung
Dr. Thomas Dietz | Deutsche Bundesbank
10:45ESG-Risiken sinnvoll und quantitativ in der Banksteuerung berücksichtigen
Dr. Stefan Bohlius | d-fine
11:30Kaffeepause
11:50ESG-Risiken: Bewertung à la Pippi Langstrumpf oder fundierte Methoden
Holger Tietz | ehem. INTER-Versicherung
12:35Mittagspause
13:30Wege zur Klimaneutralität: Von der Portfolioanalyse zur Portfoliosteuerung in der Commercial Real Estate Finanzierung
Anke Welslau | Deutsche Pfandbriefbank
14:15Eine „nachhaltige Herausforderung“: Integration von ESG-Risiken in das Management und Controlling der Non-Financial Risk
Tatjana Schulz | KPMG
15:00Kaffeepause
15:20Herausforderung EU-Taxonomie – mit KI gegen Greenwashing
Petra Ludwig
| VÖB Service
15:40Nachhaltig transparent: Herausforderungen im Kreditgeschäft und der Nachhaltigkeitsberichterstattung
Torsten Jäger
| Bundesverband deutscher Banken
16:25„It’s not a sprint, it’s a marathon“: wo die Reise noch hingeht
Podiumsdiskussion

Moderation:
Dr. Patrik Buchmüller | Deutsche Gesellschaft für Operational Risk Management e.V.
Teilnehmer:
Robert Fries | NatWest Bank Europe
Jan Köpper | GLS Gemeinschaftsbank
Frank Pierschel | BaFin
17:00Ausblick und Ende der Veranstaltung
Prof. Dr. Thomas Kaiser
 | Professor Kaiser Risk Management Consulting

ReferentInnen

  • Dr. Stefan Bohlius

    ist Diplom Physiker und Senior Manager bei d-fine mit mehr als 14 Jahren Berufserfahrung im Risikomanagement und der Modellierung von Marktpreisrisiken. In seiner Tätigkeit unterstützt er Banken bei der Entwicklung, Optimierung und Validierung von Säule 1 und Säule 2 Marktrisikomodellen sowie marktrisikospezifischen, bankweiten und regulatorischen Stresstests. Stefan Bohlius befasst sich intensiv mit der Berücksichtigung von ESG Aspekten in den Risikomanagement-, dem Risikoquantifizierungsprozess sowie dem Stresstesting, unterstützt Banken in ihrem ESG Risikoassessment und koordinierte die Unterstützung während des EZB Klimastresstests.

  • Dr. Patrik Buchmüller

    ist Diplom-Volkswirt und verfügt über langjährige Erfahrung als Risikomanager in der Bankpraxis (zuletzt Leiter Gesamtbankrisikosteuerung in einer deutschen Großbank) und beschäftigt sich aktuell als Unternehmensberater u. a. mit Umsetzungsfragen zu MaRisk und BAIT sowie Basel III und CRD V. Er ist Autor zahlreicher Fachpublikationen zu bankenaufsichtlichen Fragestellungen aus wissenschaftlicher und bankpraktischer Sicht.

  • Dr. Thomas Dietz

    Honorarprofessor für mikroprudenzielle Bankenaufsicht an der Hochschule für Finanzwirtschaft & Management, leitet seit 2015 das Referat Bankgeschäftliche Prüfungen in der Hauptverwaltung Berlin und Brandenburg der Deutschen Bundesbank. Seit Herbst 2021 ist er mitverantwortlich für die Schulung sämtlicher Bankenaufseherinnen und –aufseher der Deutschen Bundesbank zum Thema Sustainable Finance. Zuvor hat er mehrere Jahre als Professor an der Hochschule der Deutschen Bundesbank in Hachenburg gelehrt, darunter hauptsächlich die Fächer „Bankenaufsicht“ und „Finanzstabilität“. Während seiner vorherigen Tätigkeit bei der BaFin (Februar 2000 bis Juli 2008) war er u.a. für die laufende Aufsicht von Instituten, für die Prüfung von Marktrisikomodellen und für verschiedene Projekte zur Umsetzung der Säule II in Deutschland zuständig, u.a. für den Themenbereich Liquiditätsaufsicht. Zwischen September 2004 und Oktober 2006 war er zum Ausschuss der Europäischen Bankaufsichtsbehörden (CEBS), dem Vorgänger der heutigen EBA, abgeordnet.

  • Robert Fries

    NatWest Bank Europe

  • Torsten Jäger

    leitet das Team Nachhaltigkeit im Bundesverband deutscher Banken. In dieser Funktion begleitet er die verschieden Initiativen zu Sustainable Finance auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene und steht im regelmäßigen Austausch mit den relevanten Stakeholdern in Politik und Aufsicht. Er beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit aufsichtlichen Fragestellungen, insbesondere zum Risikomanagement. Er ist Mitglied in verschiedenen Arbeitsgruppen der internationalen Bankenverbände EBF und IBFed und war lange Jahre aktives Mitglied im BaFin-Fachgremium MaRisk. 

  • Prof. Dr. Thomas Kaiser

    beschäftigt sich seit mehr als 25 Jahren mit Risikomanagement-Themen. Er ist Gründer der Professor Kaiser Risk Management Consulting und Honorarprofessor für Risikomanagement an der Goethe-Universität Frankfurt a. M.  Professor Kaiser unterrichtet ferner im Executive Education-Bereich der Goethe Business School und weiteren Institutionen, organisiert und leitet Konferenzen und Seminare und ist Sprecher auf zahlreichen nationalen und internationalen Veranstaltungen.

    In seiner langjährigen Tätigkeit bei KPMG hat er führende Banken und Versicherungen weltweit zu Non-Financial Risk und verwandten Themen wie Risikokultur und ESG-Risiko beraten. Er hatte ferner Führungspositionen im Bereich Operational Risk bei der Deutschen Bank, Commerzbank und HypoVereinsbank inne und begann seine Karriere im Marktrisikomanagement der WestLB. Der Studienabschluss in Betriebswirtschaftslehre erfolgte in Saarbrücken, die Promotion im Fachgebiet Financial Econometrics in Tübingen. 

  • Jan Köpper

    leitet die Stabsstelle Wirkungstransparenz & Nachhaltigkeit in der GLS Gemeinschaftsbank eG. In dieser Funktion verantwortet er die Konzeption, Koordination und Umsetzung der gesellschaftlichen Wirkungsmessung, der Nachhaltigkeitsprüfung im Firmenkundengeschäft sowie die Integration von Nachhaltigkeitsprozessen in das interne Nachhaltigkeitsmanagement und die Gesamtbanksteuerung. Nach Stationen bei dem Unternehmensnetzwerk CSR Europe in Brüssel und der Nachhaltigkeitsratingagentur imug in Hannover ist Jan Köpper seit April 2018 in seiner jetzigen Stelle verortet.

  • Petra Ludwig

    koordiniert als Referentin Non-Financial Risk bei der VÖB-Service GmbH aktuell die Entwicklung des Taxo Tools, einer KI-basierten Software zur Prüfung der Konformität eines Projekts mit der EU-Taxonomie für nachhaltige Finanzierungen. Seit 2010 ist sie verantwortlich für ÖffSchOR, eine Sammlung öffentlicher Schadenfälle aus operationellen Risiken bei Banken und Versicherern und vertritt mit DakOR ein großes deutsches Konsortium zum Austausch operationeller Schadenfälle bei Banken. Sie referiert regelmäßig zu aktuellen Entwicklungen bei OpRisk-Ereignissen.

  • Frank Pierschel

    begann seine berufliche Laufbahn nach wirtschaftswissenschaftlichem Studium in einer kleinen Berliner Unternehmensberatung, bevor er 1994 in die Bankenaufsicht wechselte. Dort durchlief er die Auslandsbankenaufsicht und Geldwäschebekämpfung, bevor er 2002 in den internationalen Bereich wechselte. Seit 2009 leitet Frank Pierschel das Referat Internationales, Finanzmarktstabilität und Regulierung für die Bankenaufsicht. Er zeichnet verantwortlich für die Koordinierung von Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht und der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA. Frank Pierschel ist Mitglied der Policy and Standards Group, der Basel Consultative Group und dem SSM Policy Coordinators Network. Von 2013 bis 2016 leitete er die Task Force on Standardised Approaches. Ab Januar 2018 war er als Chief Sustainable Finance Officer der BaFin für knapp vier Jahre Mitglied in Steering Commitee und Plenary des Network for Greening the Financial System (NGFS) und Vorsitzender des BaFin-Netzwerkes Sustainable Finance.

  • Tatjana Schulz

    ist seit 2018 als Beraterin bei KPMG tätig. Als Psychologin mit Schwerpunkt Risikoforschung und Bankkauffrau mit langjähriger Berufserfahrung im Finanzdienstleistungsbereich liegt der Fokus ihrer Beratungstätigkeit auf den qualitativen Aspekten des Risikomanagements im Finanzdienstleistungssektor (Non-Financial Risk, Risikokultur, Risk Governance). Zudem unterstützt sie die Wirtschaftsprüfungs-Teams von KPMG in den Bereichen Non-Financial Risk und Risikokultur sowie Nachhaltigskeitsrisiken. Tatjana Schulz hat mehrere Artikel zu den Themen Fehlverhaltensrisiko, Nachhaltigkeitsrisiko und Risikokultur mitverfasst und Studien zur Unternehmens- und Risikokultur sowie zum Ambitionsniveau und Umsetzungsstand der aktuellen regulatorischen Anforderungen bzgl. Nachhaltigkeitsrisiken konzipiert und veröffentlicht. In ihrer jüngsten Veröffentlichung (Kapitel 4 in Non-Financial Risk Management) analysiert sie die Bedeutung und Auswirkungen psychologischer Mechanismen, die im menschlichen Urteilsvermögen und in der Entscheidungsfindung auftreten, auf die Bewertung und das Management nicht-finanzieller Risiken.

  • Holger A. Tietz

    2012 wurde Holger A. Tietz in den Vorstand der INTER Versicherungsgruppe, Mannheim, berufen. Bis Ende 2018 verantwortete er in dieser Rolle die Bereiche Risikomanagement, Unternehmensplanung & Controlling, Rechnungswesen, Komposit sowie IT und Digitalisierung. Seit 2019 ist Holger A. Tietz selbständiger Berater in den Feldern Governance, Risk & Compliance, Nachhaltigkeit sowie für Strategische Geschäftsfeldentwicklungen.

  • Anke Welslau

    koordiniert in der pbb Deutschen Pfandbriefbank AG das Teilprojekt ESG Risk im Rahmen eines für die Gesamtbank aufgesetzten ESG Programmes.

    Parallel dazu betreut sie in der Funktion eines MaRisk Officers verschiedene Governance-Themen im Bereich Risk Management & Control der pbb, beginnend bei der Risikostrategie über die Risiko-Governance Dokumentation, die Risikokultur sowie weitere regulatorische Themen.

    Nach Abschluss ihres Studiums der Betriebswirtschaftslehre, Stationen im Vertrieb und in diversen zentralen Funktionen der Bank verfügt sie inzwischen auch über langjährige Erfahrungen im Bereich Risikomanagement. Anke Welslau ist gemeinsam mit Dr. Ernst Eichenseher Autorin im Buch „Effektives Management von ESG-Risiken in Finanzinstituten“, welches zum Jahreswechsel 2022/23 im Erich Schmidt Verlag erscheint.

Sponsor

Kooperationspartner

  • Deutsche Gesellschaft für Operational Risk Management e.V.

  • The Institute of Operational Risk

  • BdB-Akademie GmbH

    Weißfrauenstraße 12 - 16

    60311 Frankfurt

  • Bank-Verlag GmbH

    Wendelinstraße 1

    50933 Köln

    « Zurück zur Übersicht