Intensivseminar

BCM-Praxisworkshop – Übungen und Tests

Infos

Übungen und Tests sind im Business-Coninuity Management die Königsdisziplin: alle Pläne für den Echtfall werden umso realistischer, je besser man sie im Vorfeld testet. Das ist nicht nur praktische Erfahrung, sondern auch vorgeschrieben: die MaRisk 7.3 verlangt, „alle relevanten Szenarien“ jährlich zu testen. Übungen und Tests sind also viel mehr als nur das reine „Abarbeiten“ von regulatorischen Anforderungen, denn sie sorgen dafür, dass die Umsetzung theoretischer Pläne in der Praxis auch funktioniert. Dies kann jedoch nur erreicht werden, wenn wirklich realitätsnah ein Notfall durchgespielt wird. Vor diesem Hintergrund laden wir Sie herzlich zu unserem Workshop:

„BCM-Praxisworkshop – Übungen und Tests“ 
am 28. November 2024, 10:00–17:00 Uhr, in Köln

ein, der sehr praxisorientiert vermittelt, wie durch gut durchgeführte Notfalltests die Fähigkeit zur Aufrechterhaltung der Betriebskontinuität erhöht wird. Zudem schärfen Notfalltests entscheidend das Verständnis von Aufgaben, Rollen und die Notwendigkeit eines BCM.

Das erfahrene Referententeam berichtet sowohl über Erfahrungen aus durchgeführten Übungen als auch aus real eingetreten Notfallereignissen. Im Mittelpunkt stehen Praxisbeispiele zu den Szenarien Gebäude-, Personal-, Dienstleister- sowie IT-Ausfällen. Gemeinsam mit den Teilnehmenden werden praktische Beispiele durchgespielt, Erfahrungen ausgetauscht und der Umgang mit Notfallereignissen für den Echtfall trainiert.

Es ist uns wichtig, im Rahmen unserer Intensivseminare auch Ihre spezifischen Fragestellungen zu berücksichtigen. Gern können Sie uns bereits vorab Ihre Fragen oder gewünschte Schwerpunktthemen mitteilen. Bitte wenden Sie sich dazu an Frau Caroline Serong (Kontaktdaten siehe unten). Selbstverständlich gehen wir aber auch während des laufenden Seminars jederzeit auf Ihre Fragen oder Anmerkungen ein.

Es referieren:

Claudia Krüger | Konzern Business Continuity and Crisis Manager, DZ BANK AG
Johannes Haupt | Business Continuity Manager, DZ BANK AG
Christian Rings | Münchener Hypothekenbank eG

Kosten:

599 € zzgl. MwSt. je TeilnehmerIn aus Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistungsunternehmen
899 € zzgl. MwSt. je TeilnehmerIn aus Branchendienstleistungsunternehmen

Alle Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungswebseite https://www.bv-events.de. Bei Fragen wenden Sie sich gern an Caroline Serong (Tel.: 0221/5490-118, E-Mail: caroline.serong@bank-verlag.de).

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Agenda

Donnerstag, 28. November 2024, 10:00 – 17:00 Uhr
10:00Begrüßung und Vorstellungsrunde
10:10

Aufsichtsrechtlicher und praktischer Hintergrund
Claudia Krüger | Konzern Business Continuity and Crisis Manager, DZ BANK AG

10:30Planung, Durchführung, Nachbereitung, Rollen und Verantwortlichkeiten
Christian Rings | Münchener Hypothekenbank eG
11:10Kaffeepause
11:30

Methoden von Übungen und Tests
Johannes Haupt | Business Continuity Manager, DZ BANK AG

12:00Praxisbeispiele
Johannes Haupt | Business Continuity Manager, DZ BANK AG
Claudia Krüger | Konzern Business Continuity and Crisis Manager, DZ BANK AG
Christian Rings | Münchener Hypothekenbank eG
12:30Mittagspause
13:00Dokumentation der Übung
Christian Rings | Münchener Hypothekenbank eG
13:45Vorbereitung gemeinsame Übungen
Johannes Haupt | Business Continuity Manager, DZ BANK AG
Claudia Krüger | Konzern Business Continuity and Crisis Manager, DZ BANK AG
Christian Rings | Münchener Hypothekenbank eG
14:00Kaffeepause
14:15Gemeinsame Übungen
Johannes Haupt | Business Continuity Manager, DZ BANK AG
Claudia Krüger | Konzern Business Continuity and Crisis Manager, DZ BANK AG
Christian Rings | Münchener Hypothekenbank eG
16:30

Austausch und Feedback-Runde
Johannes Haupt | Business Continuity Manager, DZ BANK AG
Claudia Krüger | Konzern Business Continuity and Crisis Manager, DZ BANK AG
Christian Rings | Münchener Hypothekenbank eG

17:00Ende der Veranstaltung

Referent:innen

  • Johannes Haupt

    verantwortet in der DZ BANK AG das bankweite Business Continuity Management (BCM) und leitet seit Oktober 2022 auch die fachliche Umsetzung des Digital Operational Resilience Acts (DORA). Vor seiner Station bei der DZ BANK AG war er beratend im Themenfeld Business Continuity und Resilience Management tätig. Schwerpunkte seiner Tätigkeiten sind die Umsetzung von aufsichtsrechtlichen Anforderungen, die Weiterentwicklung von Management-Systemen im Spektrum von nicht-finanziellen Risiken (NFR). Zudem ist er für die Aufrechterhaltung der ISO 22301-Zertifizierung zuständig. Johannes Haupt ist Mitglied in Arbeitskreisen wie beispielsweise dem Themenarbeitskreis UP KRITIS Übungen, IT-Roundtable BCM/ITSCM und DORA. Darüber hinaus ist er zertifizierter Business Continuity sowie Resilience Manager.

  • Claudia Krüger

    verfügt über viele Jahre Erfahrung als Business Continuity Manager in der DZ BANK Gruppe sowie über dreizehn Jahre als Projektleiterin. Sie hat sowohl ein funktionsfähiges BCM-System im Gruppenunternehmen aufgebaut, weltweit verantwortet sowie für die gesamte DZ BANK Gruppe mitgestaltet. Seit 2020 hat sie die Konzernverantwortung für das Business Continuity und Crisis Management der DZ BANK Gruppe übernommen. Sie ist Fachautorin und zudem Mitglied in mehreren Arbeitskreisen u. a. im UP Kritis sowie Leiterin im Verein IBCRM zur Gestaltung der einzelnen Hilfsbausteine zur Implementierung eines BCM-Systems.

  • Christian Rings

    ist Business Continuity Manager bei der Münchener Hypothekenbank eG und zuständig für das Notfall- und Krisenmanagement der Bank. Herr Rings hat IT-Sicherheit studiert und war über sieben Jahre als Berater für Informationssicherheit, Risikomanagement und Business Continuity Management bei verschiedenen Unternehmen (inkl. mehrerer DAX-Konzerne) und Behörden im Einsatz. In seiner jetzigen Tätigkeit beschäftigt er sich unter anderem mit der Umsetzung und Weiterentwicklung des BCM-Lifecycles, der Erhöhung der Unternehmens-Resilienz sowie der Begleitung aufsichtsrechtlicher Prüfungen. Er ist Mitglied in diversen Arbeitskreisen und dem Business Continuity Institute, sowie zertifizierter BCM- und ISMS-Auditor nach ISO22301 und ISO27001

« Zurück zur Übersicht