Zertifikatslehrgang
online

Beauftragte/r für den Schutz von Kundenfinanzinstrumenten und -geldern

Infos

Gemäß § 81 Abs. 5 WpHG sind Wertpapierdienstleistungsinstitute verpflichtet, eine/n Beauftragte/n zu ernennen, die/der die Verantwortung für die Einhaltung ihrer Verpflichtungen in Bezug auf den Schutz von Kundenfinanzinstrumenten trägt. Welche weiteren rechtlichen Grundlagen müssen beachtet werden? Bei wem und in welcher Form dürfen Kundengelder hinterlegt oder an wen weitergeleitet werden? Aus welchen Gründen und in welchem Umfang darf das Kreditinstitut der Belastung von Kundengeldern zugunsten Dritter zustimmen?

Der erfolgreiche Zertifikatslehrgang
Beauftragte/r für den Schutz von Kundenfinanzinstrumenten und -geldern (Single/Safeguarding Officer) 

bereitet Sie praxisnah auf die Erfüllung Ihrer Aufgaben vor, vertieft Ihr Wissen, beantwortet Ihre Fragen und bringen Sie auf den neuesten Stand: egal, ob Sie bereits die Beauftragtenfunktion innehaben oder die Aufgabe neu übernehmen.

Leitung des Lehrgangs: 
Mark Hoßdorf 
| Senior Legal Counsel, Commerzbank AG
Hilmar Schwarz | Leiter Compliance, Deutsche WertpapierService Bank AG
Kiriakos Vavelidis | Safeguarding Officer, Commerzbank AG

Bei entsprechender Anmeldung erhalten Sie die Unterlagen bereits ca. 14 Tage vor Beginn des Lehrgangs, so dass Sie Zeit haben, sich vorab mit den Lerninhalten vertraut zu machen. 

Als Teilnehmer/in des Lehrgangs können Sie das Zertifikat „Beauftragte/r für den Schutz von Kundenfinanzinstrumenten und -geldern“ erwerben. Voraussetzung hierfür ist die Teilnahme an allen Modulen des Lehrgangs sowie das Bestehen der webbasierten Abschlussprüfung (Multiple Choice).

Für Ihre Fragen wenden Sie sich gern an Frau Ute Kolck (E-Mail: ute.kolck@bank-verlag.de, Tel.: 0221/5490-103).

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

« Zurück zur Übersicht