Zertifikatslehrgang
online

Beauftragte/r für den Schutz von Kundenfinanzinstrumenten und -geldern

Infos

Gemäß § 81 Abs. 5 WpHG haben Wertpapierdienstleistungsunternehmen einen Beauftragten zu ernennen, der die Verantwortung dafür trägt, dass das Unternehmen seine Verpflichtungen in Bezug auf den Schutz von Finanzinstrumenten und Geldern von Kunden einhält.

Welche rechtlichen Grundlagen müssen die sogenannten Single oder Safeguarding Officer beachten? Bei wem und in welcher Form dürfen Kundengelder hinterlegt oder an wen weitergeleitet werden? Aus welchen Gründen und in welchem Umfang darf das Unternehmen der Belastung von Kundengeldern zugunsten Dritter zustimmen?

Im Rahmen des Zertifikatslehrgangs

Beauftragte/r für den Schutz von Kundenfinanzinstrumenten und -geldern (Single/Safeguarding Officer)
vom 14. bis 15. März 2024


erhalten Sie einen Überblick über das mit der Funktion des Single Officers verfolgte regulatorische Ziel, über die Pflicht zu ihrer Besetzung, ihre organisatorische Einbindung, ihre methodischen Arbeitsgrundlagen, ihre wesentlichen Aufgabenbereiche sowie die mit ihr verbundenen persönlichen Sanktionsrisiken.

Egal, ob Sie bereits die Beauftragtenfunktion innehaben oder die Rolle neu übernehmen: Unsere erfahrenen Referenten bereiten Sie praxisnah auf die Erfüllung Ihrer Aufgaben vor, vertiefen Ihr Wissen, beantworten Ihre Fragen und bringen Sie auf den neuesten Stand.

Der Lehrgang ist auch für MitarbeiterInnen, die die Beauftragten in ihrer Funktion unterstützen, eine sinnvolle Weiterbildungsmaßnahme.

Als TeilnehmerIn können Sie das Zertifikat „Beauftragte/r für den Schutz von Kundenfinanzinstrumenten und -geldern“ erwerben. Voraussetzung hierfür ist das Bestehen der Online-Abschlussprüfung (Multiple Choice) im Anschluss an den Lehrgang.

Leitung des Lehrgangs: 
Mark Hoßdorf 
| Senior Legal Counsel, Commerzbank AG
Hilmar Schwarz | Leiter Compliance, Deutsche WertpapierService Bank AG
Kiriakos Vavelidis | Safeguarding Officer, Commerzbank AG

Für Ihre Fragen wenden Sie sich gern an Frau Ute Kolck (E-Mail: ute.kolck@bank-verlag.de, Tel.: 0221/5490-103).

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

PS: Einmal pro Jahr laden wir alle AbsolventInnen des Lehrgangs zu einem exklusiven Fresh-up ein, in dem Sie Ihre Fragen stellen und mit den Referenten sowie anderen TeilnehmerInnen diskutieren können.

Agenda

 Donnerstag, 14. März 2024, 10:00 – 17:00 Uhr
10:00Begrüßung und Vorstellungsrunde
10:30

Modul 1:  
Wesentliche Grundlagen für die Tätigkeiten des Beauftragten, insbesondere Grundlagen des Depotgeschäfts 

11:45Kaffeepause
12:00

Fortsetzung Modul 1 und Modul 2:  
Die/Der Beauftragte für den Schutz von Kundenfinanzinstrumenten und -geldern: Organisationsrahmen, Abgrenzung

13:00Mittagspause
14:00

Fortsetzung Modul 2 und Modul 3:  
Schutz von Kundengeldern, Finanzsicherheiten, Wertpapierfinanzierungsgeschäfte, Sanktionsrisiken

15:30Kaffeepause
16:00

Zusammenfassung und Ausblick auf den nächsten Tag 

17:00Ende des ersten Tages
  
 Freitag, 15. März 2024, 09:30 – 15:00 Uhr
09:30

Modul 4:
Einblick in die Praxis zu den Pflichten des Beauftragten 

10:30Kaffeepause
10:45

Modul 5:
Verhaltensregeln und Organisationsanforderungen für Wertpapierdienstleistungsunternehmen 

12:30Mittagspause
13:30

Zusammenfassung und Fragen

15:00Kaffee und Verabschiedung
  
 Montag, 18. März 2023
 Online-Abschlussprüfung (Multiple Choice)

Referent:innen

  • Mark Hoßdorf

    ist Syndikusrechtsanwalt bei der Commerzbank AG und betreut dort das Themengebiet Kapitalmarktinfrastrukturen. Zuvor war er für die State Street Bank International GmbH, die Deutsche WertpapierService Bank AG, die Europäische Zentralbank und die Deutsche Börse AG tätig. Seit 20 Jahren ist er auf Fragen der Kapitalmärkte und ihrer Infrastrukturen spezialisiert.

  • Hilmar Schwarz

    ist seit 1996 in verschiedenen Funktionen in der Beratungs- und Finanzdienstleisterbranche, seit 2002 in der Deutsche WertpapierService Bank AG (dwpbank) tätig. Seit 2015 hat er in der dwpbank den Aufbau und die Leitung der Abteilung Compliance übernommen und ist Compliance-Beauftragter (WpHG, MaRisk), ferner Geldwäsche-Beauftragter und Beauftragter zum Schutz von Kundenfinanzinstrumenten und -geldern. Er ist in diversen Verbandsgremien zu den Themen Anlegerschutz, Compliance und Geldwäscheprävention aktiv.

  • Kiriakos Vavelidis

    ist seit 1995 in verschiedenen Funktionen bei der Durchführung von Jahresabschlussprüfungen, Innenrevisionen sowie regulatorischen und strategischen Beratungsprojekten bei Geschäfts-, Volks- und Auslandsbanken, Spezialfinanzierungsinstituten sowie Kapitalanlagegesellschaften und Versicherungen verschiedener Größenordnungen im In- und Ausland, seit 2011 in der Commerzbank AG tätig. Im Januar 2022 übernahm er die Aufgabe des Safeguarding Officers. Er hat langjährige Erfahrung bei der Durchführung von Seminaren und Vorträgen zu den Themen Geldwäsche, Compliance, Risikomanagement, Transaction Banking und Interne Revision.

« Zurück zur Übersicht