Web-Seminar
online

Der Digitale Euro – Chancen für Geschäftsbanken

Infos

„Der digitale Euro ist ein Jahrhundertprojekt" – so äußerte sich am 21.11.2021 Burkhard Balz, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank, im Interview mit der Börsen-Zeitung. Wie könnte die Idee eines digitalen Zentralbankgeldes im Euroraum umgesetzt werden? Wie kann verhindert werden, dass es in Krisensituationen zu Bank-Runs kommt? Könnte ein digitaler Euro Geschäftsbanken verdrängen und intakte Strukturen im Markt destabilisieren? Oder birgt er mehr Chancen als Risiken – und wie könnten diese Chancen aussehen?

In unserem interaktiven Web-Seminar

„Der Digitale Euro – Chancen für Geschäftsbanken“
am Mittwoch, 9. Februar 2022 14 bis 16 Uhr

diskutieren wir die oben skizzierten und viele weitere Fragen. Sie erhalten spannende Insights über den aktuellen Stand der Diskussionen auf EZB-Ebene und erfahren mehr über das, womit sich Geschäftsbanken bereits heute auseinandersetzen sollten.

Es referieren:
Dr. Heike Winter
| Deutsche Bundesbank
Thomas Egner | Euro Banking Association (EBA)

Sie erhalten Ihre Zugangsdaten, die Sie benötigen, um an unserem Web-Seminar teilnehmen zu können, bereits einige Tage vor der Veranstaltung, damit wir etwaige technische Fragen vorher klären können. Ihr PC muss nicht notwendigerweise mit einem Lautsprecher ausgestattet sein: Sie können das Web-Seminar auch via PC und Telefon verfolgen.

Das Web-Seminar kann auch im Paket mit dem Web-Seminar „Europäische Bezahlsysteme: Erfolgsmodell EPI?“ am Mittwoch, 2. Februar 2022 und der Online-Fachtagung „Zahlungsverkehr der Zukunft“ am Mittwoch, 16. Februar 2022 gebucht werden. Weitere Informationen und Anmeldung: Zahlungsverkehr der Zukunft 2022.

Für Ihre Fragen steht Ihnen Frau Ute Kolck gern zur Verfügung
(Tel. 0221/5490-103 oder per E-Mail an ute.kolck(at)bank-verlag.de). 

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Referenten

  • Dr. Heike Winter

    ist Volkswirtin und in der Deutschen Bundesbank für den Bereich Digitalisierung im Zahlungsverkehr verantwortlich. Dazu gehören die Gremienarbeit im Eurosystem (u. a. Mitwirkung am EZB-Bericht zum Digitalen Euro) und im deutschen Kreditgewerbe ebenso wie Analysen der Marktentwicklung und des Zahlungsverhaltens. Sie arbeitet seit Februar 1999 bei der Deutschen Bundesbank, zunächst in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und ökonomische Bildung und seit März 2007 im Zahlungsverkehr.

  • Thomas Egner

    ist seit dem 1. Mai 2016 Generalsekretär der Euro Banking Association (EBA) und verfügt über eine langjährige Erfahrung im Bereich des Transaction Banking. Bevor er zur EBA stieß, war er bei der Commerzbank, wo er für die Ausarbeitung und Entwicklung von Clearing- und Settlement-Strategien, vor allem im Bereich des Massenzahlungsverkehrs, verantwortlich war. Zudem war er Mitglied im SEPA Program Management Team der Commerzbank und mitverantwortlich für die Umsetzung der Payment Services Directive (PSD) innerhalb der Bank. Als Repräsentant der Commerzbank im European Payments Council und der deutschen Banken-Community in SWIFT- und ISO-Gremien hat er die europäische Zahlungsverkehrslandschaft während der vergangenen Jahre mitgeprägt. Von 2004 bis 2015 war er Aufsichtsratsmitglied der EBA CLEARING.

« Zurück zur Übersicht