Webinar

ISO 20022 – Die unterschätzte Migration

Infos

Die zentralen Marktinfrastrukturen des Zahlungsverkehrs sind dabei, sich grundlegend zu wandeln. Das Eurosystem wird sein derzeitiges Großbetragszahlungssystem TARGET2 durch eine neue T2-Plattform im November 2021 ersetzen, welche für die Banken im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) eine Reihe von Erneuerungen und Änderungen mit sich bringen wird – allen voran der Einsatz des modernen, universellen Standards ISO 20022. SWIFT hat den Beginn der Migration auf den ISO 20022-Standard für das (weltweite) Korrespondenzbankgeschäft um ein Jahr nach hinten verschoben.

Was heißt dies für Ihr Institut? Warum sollten Sie jetzt keine Zeit verlieren, und mit welchen Konsequenzen müssen Sie rechnen, wenn Sie zunächst nur die passive Verarbeitung von ISO20022-konformen Daten im Blick haben? Welche Bereiche in der Bank sind betroffen? Und was bedeutet die SWIFT-Verschiebung für die T2/T2S-Konsolidierung im Euroraum?

In unserem interaktiven Webinar

„ISO 20022 – Die unterschätzte Migration“ 
am Mittwoch, 27. Mai 2020, von 14.00 bis 16.00 Uhr

beantworten wir diese und viele weitere Fragen und unterstützen Sie bei der Umsetzung in Ihrem Haus: von der Projektplanung und Budgetierung über die Phase der User Testings bis hin zum Go-live. Die Auswirkungen auf die Kunde-Bank-Schnittstelle werden ebenso diskutiert wie die Chancen und veränderten Geschäftsmodelle, die sich aus der Umstellung auf ISO 20022 für Ihr Haus ergeben können.

Es referieren:
Ralf Schmidt 
| Deutsche Bundesbank, Strategie und Politik im Individualzahlungsverkehr
Stephan Mahnke | Deutsche Bank AG, Programmleiter ISO 20022 Migration, Corporate Bank Cash Management
Albrecht Wallraf | Bundesverband deutscher Banken, Associate, Zahlungsverkehr / Payments

Sie erhalten Ihre Zugangsdaten, die Sie benötigen, um an unserem Webinar teilnehmen zu können, bereits einige Tage vor der Veranstaltung, damit wir etwaige technische Fragen vorher klären können. Ihr PC muss nicht notwendigerweise mit einem Lautsprecher ausgestattet sein: Sie können das Webinar auch via PC und Telefon verfolgen.

Ihre Fragen beantwortet gern Frau Ute Kolck
(Tel. 0221/5490-103, ute.kolck(at)bank-verlag.de).

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Referenten

  • Ralf Schmidt

    ist seit über 20 Jahren im Bereich des Unbaren Zahlungsverkehrs bei der Deutschen Bundesbank aktiv. Der gelernte Bankkaufmann und studierte Betriebswirt war zunächst in der Projektarbeit tätig, bevor er 2001 in den Grundsatzbereich wechselte. Dort konzentriert er sich auf die geschäftspolitische Betreuung der Bereiche Individualzahlungsverkehr (Schwerpunkt TARGET2) und Standardisierung. Er vertritt die Bundesbank zu diesen Themen in nationalen und internationalen Gremien und ist stellvertretender Vorsitzender der SWIFT National User Group in Deutschland.

  • Stephan Mahnke

    leitet seit Anfang 2019 das globale ISO20022 Migration Projekt für die Deutsche Bank und ist zudem seit 2016 für den GBP-Zahlungsverkehr der Deutschen Bank im Bereich ‚Corporate Bank‘ in Großbritannien verantwortlich. Davor absolvierte er verschiedene Rollen im Technologiebereich der Deutschen Bank in Zürich, London und Frankfurt, wo er der Bank nach dem Abschluss seines Studiums der Wirtschaftsinformatik in Regensburg 2006 als Trainee beigetreten ist.

  • Albrecht Wallraf

    betreut seit 2017 regulatorische und geschäftspolitische Themen im Zahlungsverkehr beim Bundesverband deutscher Banken e.V. Seine berufliche Laufbahn begann bei der Commerzbank im Produktmanagement sowie im Inhouse Consulting und setzte sich bei einer Unternehmensberatung über verschiedene Digitalisierungsprojekte fort. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann folgte das Bachelor- und Master-Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Frankfurt School of Finance & Management.

« Zurück zur Übersicht