Fachtagung
online

Zahlungsverkehr der Zukunft 2022

Infos

Europäische Bezahlsysteme und Digitales Zentralbankgeld, Platformication und PSD3, Instant Payments und BuyNowPayLater, Self Sovereign Identities… Das Themenspektrum wird für alle, die mit Zahlungsverkehr befasst sind, immer breiter. Und im Spannungsfeld zwischen politischen, volkswirtschaftlichen sowie technologischen Entwicklungen und Entscheidungen steht der Zahlungsverkehr von Geschäftsbanken in einem sich rasch wandelnden Marktumfeld vor großen Herausforderungen. Jetzt gilt es, den Überblick zu bewahren, Chancen zu erkennen und zu nutzen.

Vor diesem Hintergrund laden wir Sie sehr herzlich zu unserer alljährlichen Fachtagung „Zahlungsverkehr der Zukunft“ ein! Auch in diesem Jahr findet sie pandemiebedingt rein online statt:

  • „Zahlungsverkehr der Zukunft“ am Mittwoch, 16. Februar 2022 von 9:30 bis 17 Uhr

Um möglichst vielen der aktuell wichtigen Themen gerecht zu werden, wird die Fachtagung von zwei Web-Seminaren flankiert: 

Sie können alle Veranstaltungen im Paket oder auch einzeln buchen.

Wie immer erwarten Sie ein spannendes Programm und namhafte Vortragende aus Politik und Aufsicht sowie Vertreter aus verschiedenen Bankhäusern und der Payment-Branche.  

Freuen Sie sich unter anderem auf:

Doris Dietze | Bundesministerium der Finanzen
Katharina Berner | Commerzbank AG
Adrian Doerk | Main Incubator GmbH
Thomas Egner | Euro Banking Association (EBA) (Referent beim Web-Seminar am 9. Februar 2022)
Wulf Hartmann | Bundesverband deutscher Banken e. V. 
Stefan Hölscher | Otto Group
Ellen Kuder | AfterPay
Matthias Lange | Bundesverband deutscher Banken e. V. (Moderator beim Web-Seminar am 2. Februar 2022)
Sebastian Maus | Roland Berger
Marcus W. Mosen | m.w.mosen GmbH
Dr. Christian Pirkner | BlueCode (Referent beim Web-Seminar am 2. Februar 2022)
Dr. Patrik Pohl | Deutsche Bank AG (Referent beim Web-Seminar am 2. Februar 2022)
Dr. Hubertus von Poser | PPI AG
Chris Scheuermann | Yapily
Kilian Thalhammer | Deutsche Bank AG
Dr. Heike Winter | Deutsche Bundesbank (Referentin beim Web-Seminar am 9. Februar 2022)
Thomas A. Woelk | Douglas GmbH
Timo Zwez | Banking Circle

Die Fachtagung hat sich im Laufe der Jahre zu einer Institution entwickelt. Nutzen auch Sie diese Chance, erfahren Sie mehr über die aktuellen Entwicklungen und zukunftsweisende Perspektiven im Zahlungsverkehr und gewinnen Sie Impulse für die strategische Ausrichtung Ihres Unternehmens. 

Sie erhalten Ihre Zugangsdaten, die Sie benötigen, um teilnehmen zu können, bereits einige Tage vor der Veranstaltung, damit wir evtl. technische Fragen vorher klären können. 

Für Ihre Fragen steht Ihnen Frau Ute Kolck gerne zur Verfügung (Tel. 0221/5490-103 oder per E-Mail an ute.kolck(at)bank-verlag.de).

Wir freuen uns auf Sie!

PS: Einen Rückblick auf unsere Veranstaltung „Zahlungsverkehr der Zukunft – Update“ am 28.09.2021 finden Sie hier – Viel Spaß beim Anschauen!

Kennen Sie schon unseren Podcast „durch die bank“?  Hören Sie mal rein. Wir empfehlen Ihnen diese Folgen:

Agenda

Mittwoch, 16. Februar 2022
09:30Begrüßung
Ute Kolck | Bank-Verlag
09:40Keynote „Europäische Leitplanken für den Zahlungsverkehr: Umsetzung der EU Retail Payments Strategy und Ausblick auf PSD3 aus deutscher Sicht“
Doris Dietze | Bundesministerium der Finanzen
10:10Aktuelles Zahlungsverkehrsrecht: Überblick und Ausblick auf die Zukunft
Wulf Hartmann | Bundesverband deutscher Banken
11:10Kaffeepause
11:40Zahlungsverkehr als autonome Infrastruktur – Rolle der Geschäftsbanken in Deutschland (Arbeitstitel)
Sebastian Maus | Roland Berger
12:00Herausforderungen im Zahlungsverkehr aus Sicht von Corporates
Thomas Woelk | Douglas GmbH
12:30Zahlungserfahrung Virtuelle Konten
Timo Zwez | Banking Circle
12:50Mittagspause
13:40Grundlagen der selbstbestimmten Identität (SSI) im Zahlungsverkehr
Adrian Doerk | Main Incubator GmbH
14:10Payments-as-a-Service
N. N.
14:30Impulsvortrag „Zahlungsverkehr von morgen - was kommt auf Konsumenten, Händler und Finanzdienstleister zu?“
Kilian Thalhammer | Deutsche Bank AG
14:45Paneldiskussion: Zahlungsverkehr von morgen – was kommt auf Konsumenten, Händler und Finanzdienstleister zu? Buy Now Pay Later, Request-to-Pay, Open Banking…
Kilian Thalhammer | Deutsche Bank AG
Stefan Hölscher | Otto Group
Ellen Kuder | Afterpay 
Chris Scheuermann | Yapily
Moderation: Marcus Mosen
15:30Kaffeepause
15:45Platformication und Nachhaltigkeit: wie passt das zusammen?
Katharina Berner | Commerzbank AG
16:15Payment-Trends für 2022 – Überblick und Ausblick
Dr. Hubertus von Poser | PPI AG
16:45Abschlussdiskussion
17:00Ende der Veranstaltung

Referenten

  • Doris Dietze

    leitet seit November 2016 das Referat für Digital Finanztechnologien, Zahlungsverkehr und IT-Sicherheit im Bundesministerium der Finanzen. Sie verantwortet insbesondere die regulatorischen und strategischen Fragestellungen im Bereich Zahlungsverkehr (z. B. PSD2-Umsetzung), den FinTechRat beim BMF sowie Fragen der IT-Sicherheit im Finanzmarktbereich.

  • Katharina Berner

    ist seit 2020 Product Owner im Bereich API Banking der Commerzbank und dort verantwortlich für die Themen API Strategie, API Governance und Open Banking. Ihr Team unterstützt verschiedene Bereiche in der Organisation bei dem Aufbau neuer, API basierter UseCases und fördert die Zusammenarbeit mit externen Kooperationspartnern.

  • Adrian Doerk

    ist gelernter IT-System Elektroniker und hat einen Bachelor of Arts in International Business. Er beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit dem Thema digitale Kommunikation und ist Spezialist rund um das Thema selbstbestimmte Identität. Der Referent leitet die Kommunikation für das IDunion Konsortium im Namen des Main Incubator und ist für das Business Development bei Lissi zuständig. 

  • Thomas Egner

    ist seit dem 1. Mai 2016 Generalsekretär der Euro Banking Association (EBA) und verfügt über eine langjährige Erfahrung im Bereich des Transaction Banking. Bevor er zur EBA stieß, war er bei der Commerzbank, wo er für die Ausarbeitung und Entwicklung von Clearing- und Settlement-Strategien, vor allem im Bereich des Massenzahlungsverkehrs, verantwortlich war. Zudem war er Mitglied im SEPA Program Management Team der Commerzbank und mitverantwortlich für die Umsetzung der Payment Services Directive (PSD) innerhalb der Bank. Als Repräsentant der Commerzbank im European Payments Council und der deutschen Banken-Community in SWIFT- und ISO-Gremien hat er die europäische Zahlungsverkehrslandschaft während der vergangenen Jahre mitgeprägt. Von 2004 bis 2015 war er Aufsichtsratsmitglied der EBA CLEARING.

  • Wulf Hartmann

    ist Jurist und als Director im Bundesverband deutscher Banken e. V. seit über zwei Jahrzehnten tätig. Seine fachlichen Schwerpunkte sind u. a. Zahlungsrecht und Datenschutzrecht. Er arbeitet auf nationaler und europäischer Ebene in Zahlungsverkehrsgremien der Kreditwirtschaft mit (u. a. im European Payments Council).

  • Stefan Hölscher

    arbeitet als „Lead Expert Payment“ im Corporate Development der PEG - Payment Entwicklungsgesellschaft mbH in der Otto Group, welche aktuell zu einem BaFin-regulierten Zahlungsdienstleister entwickelt wird. Dort begleitet er den BaFin-Antragsprozess und verantwortet Rahmenvereinbarungen mit Payment-Dienstleistern. Er bewertet Marktentwicklungen im Payment-Umfeld und berät die verschiedenen Händler der Otto Group hinsichtlich Ihrer Payment-Strategie. Zuvor war er am Aufbau verschiedener FinTechs für die Otto Group beteiligt, z. B. Risk Ident, Ratepay und collect.ai.

  • Ellen Kuder

    ist Vice President DACH bei Afterpay, dem Payment-After-Delivery Provider – (ein Unternehmen) von Arvato Financial Solutions, welches zur Bertelsmann Unternehmensgruppe gehört. Als Digital Expertin und Growth Spezialistin verantwortet sie die Ausrichtung und das Wachstum von AfterPay im deutschsprachigen Raum.  Kuder blickt auf weitreichende Erfahrungen in der Unternehmensführung sowie im Bereich API- und Tech-Lösungen zurück (dabei war sie u. a. tätig bei Microsoft, Global NTT, door2door). Darüber hinaus ist sie vielfältig versiert in den Themenfeldern Corporate Innovation, Customer Experience, Transformational Leadership und Digital Workplace. 

  • Matthias Lange

    ist seit Februar 2018 Abteilungsdirektor im Bundesverband deutscher Banken e. V. Schwerpunkte seiner Arbeit sind PSD2, Open Banking sowie Kartenzahlungssysteme. Vor seiner Zeit beim Bankenverband leitete er über Jahre hinweg Großprojekte im Karten- und Zahlungsverkehr bei einer großen deutschen Privatbank, zuletzt war er Projektleiter für die Umsetzung der zweiten Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2). Matthias Lange hält einen M.A. der Politikwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München.

  • Sebastian Maus

    Sebastian Maus ist Leiter der Global Payments Practice von Roland Berger und verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung als Unternehmensberater in der Branche. Er berät Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette im karten-, kontobasierten und digitalen Zahlungsverkehr in strategischen, operativen und transformativen Themen. In den letzten Jahren unterstützte er Zahlungsunternehmen in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und dem Nahen Osten. Darüber hinaus ist er Autor mehrerer Studien zu führenden Themen des Sektors.

  • Marcus W. Mosen

    ist seit über 20 Jahren in der Welt des digitalen Bezahlens unterwegs – 20 Jahre davon in Top-Management-Positionen bei führenden Paymentunternehmen. Seit mehr als drei Jahren engagiert sich Marcus W. Mosen im Payment- und Fintechsektor als Advisor, Aufsichtsrat und Investor. Darüber hinaus ist er als Kommentator und Autor tätig.

  • Dr. Christian Pirkner

    ist mehrfacher Start-up-Entrepreneur und derzeit CEO der Blue Code International AG. Bluecode ist eine höchst disruptive Payment-Lösung, die eine europäische Alternative zu den gängigen transatlantischen Zahlungsabwicklern bieten will und nach europäischen Regeln agiert. Vor der Gründung von Bluecode lebte Christian Pirkner im Silicon Valley, wo er seine beiden vorherigen Start-ups zu sehr erfolgreichen Exits führte. Seine Unternehmen waren verantwortlich für wegweisende Innovationen wie digitale Medienerkennung, Musik-Playlisting und Video-Distribution für Kunden wie Microsoft, Apple, Sony, Shazam und Netflix. Christian Pirkner ist außerdem Doktor der Finanzwissenschaften der Universität St. Gallen (Schweiz) und der New York University. In seiner Freizeit arbeitet er als Mentor und Investor mit Start-ups in verschiedenen Ländern zusammen.

  • Dr. Patrik Pohl

    verantwortet als Managing Director in der Corporate Bank der Deutschen Bank AG den Bereich Cash Management Products Deutschland. Zuvor war Dr. Pohl für die Deutsche Bank in Deutschland, Japan und den Niederlanden in leitenden Funktionen im Firmenkundengeschäft tätig.

  • Dr. Hubertus von Poser

    ist Mitglied der Geschäftsleitung bei PPI und Experte für Zahlungsverkehr und Regulatorik. Der promovierte Jurist berät in Strategie-, Management und IT-Fragen und verantwortet den Bereich Consulting Payments bei PPI.

  • Chris Scheuermann

    leitet seit 2020 als Country Manager das Geschäft in der DACH Region für den britischen Open Banking Anbieter Yapily. Zuvor war er Head of Partnerships bei finleap connect. Zu finleap connect kam der gebürtige Hamburger, Diplom-Wirtschaftsjurist und MBA über die Akquisition von figo, wo er 2016 als Head of Sales einstieg. Davor war Chris bei PayPal Deutschland für neue Partnerschaften zuständig sowie bei der Software AG in Darmstadt der Key Account Manager für die Europäische Zentralbank und die europäischen Nationalbanken. Seine Karriere in der Finanztechnologie begann Ende der 1990er Jahre bei der zur Sparkassenorganisation gehörenden Star Finanz GmbH in Hamburg.

  • Kilian Thalhammer

    ist seit mehr als 15 Jahren im Bereich Payment/Fintech/E-Commerce & Loyalty tätig und ist Experte, wenn es um Produkt-, Strategie- und Geschäftsentwicklungsfragen geht. Nach seiner Tätigkeit als Global EVP Product-Manager bei Wirecard ist er nun verantwortlich für den Geschäftsbereich Merchant -Lösungen bei der Deutsche Bank AG. Seit Mai 2021 ist er zudem Vorsitzender der Geschäftsführung der VOEB-ZVD Processing GmbH.  Daneben ist er als Berater für Banken, PSP's, Risikoanbieter und Händler tätig. Als Business Angel in der Frühphase hilft er Unternehmen dabei, sich am Markt zu etablieren und zu wachsen. Er agiert auch als Mentor und Berater für größere Acceleratoren und Unternehmensnetzwerke. Kilian Thalhammer ist einer der Gründer von Payment&Banking. 

  • Dr. Heike Winter

    ist Volkswirtin und in der Deutschen Bundesbank für den Bereich Digitalisierung im Zahlungsverkehr verantwortlich. Dazu gehören die Gremienarbeit im Eurosystem (u. a. Mitwirkung am EZB-Bericht zum Digitalen Euro) und im deutschen Kreditgewerbe ebenso wie Analysen der Marktentwicklung und des Zahlungsverhaltens. Sie arbeitet seit Februar 1999 bei der Deutschen Bundesbank, zunächst in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und ökonomische Bildung und seit März 2007 im Zahlungsverkehr.

  • Thomas A. Woelk

    ist seit 01.09.2021 Head of Group Treasury der Douglas GmbH, nachdem er bei der CECONOMY AG (MediaMarkt / Saturn) den Bereich Group Treasury & Insurance als Vice President verantwortete. Zu seinen vorherigen Stationen gehören auch Positionen als Leiter Finanzen für die Unternehmensgruppe Friedhelm Loh, sowie Head of Group Treasury des Baumaschinenherstellers Wacker Neuson und Treasurer des Kunststoffherstellers Vinnolit. Als gelernter Banker hatte Woelk seine Karriere 1994 bei der Commerzbank begonnen und später für den Asset Manager BlackRock gearbeitet. Mit dem Ausbruch der Finanzkrise wechselte Woelk, der auch im Verband Deutscher Treasurer (VDT) aktiv ist, die Seiten. Im VDT arbeitet er im Fachressort Cash & Liquidity und leitet den Arbeitskreis Fraud-Prevention.

  • Timo Zwez

    ist bei Banking Circle verantwortlich für die Kundengruppe institutioneller Banken und Finanzinstitute in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er blickt auf knapp 19 Jahre aktive Beratertätigkeit in den Bereichen Fremdkapital, Kapitalmarkt, Strukturierung und Nachhaltigkeit bei internationalen Investmentbanken und Banken zurück. Während dieser Zeit war er tätig für Dresdner Kleinwort Wasserstein, Royal Bank of Scotland, UBS, Standard Chartered und die BayernLB. Er arbeitete nicht nur in Deutschland, sondern auch in England und Singapur, wo er sich auch intensiv mit den verschiedenen regionalen Bankenvorgaben, aber auch dem immer schneller werdenden Wandel im Banking auseinandersetzte. Heute ist es ihm ein Anliegen, diese Expertise in den Kundendialog einfließen zu lassen, um Banken und Finanzinstitutionen dabei zu unterstützen, mit bester, modernster und maßgeschneiderter Technologie am schnellen Wandel erfolgreich teilzuhaben. 

Sponsoren

    Medienpartner

    • Deutscher Fachverlag GmbH

      Mainzer Landstr. 251

      60326 Frankfurt am Main

    « Zurück zur Übersicht