Skip to main content

Zahlungsverkehr

bezeichnet die Übertragung von Zahlungsmitteln zwischen Wirtschaftssubjekten. Grundbeteiligte am Zahlungsverkehrsvorgang sind immer der zahlungspflichtige Schuldner und der Zahlungsempfänger (Gläubiger). Grundformen des Zahlungsverkehrs sind die Bar-, die halbbare und die in neuerer Zeit stark forcierte bargeldlose Zahlung. Der bargeldlose Zahlungsverkehr ermöglicht eine starke Automatisierung und sichert zudem eine hohe Transparenz. Durch neue Technologien ist entsprechend auch hier seit einigen Jahren der Markt extrem in Bewegung geraten mit gegenwärtig nicht absehbaren Veränderungen. 

« Zurück zur Übersicht

Weitere Beiträge aus der Kategorie Zahlungsverkehr

Eine von Facebook geplante private und digitale Komplementärwährung, die von der Libra Association betrieben werden soll. Im Januar 2020 wurde…

Mehr »

Auch Kryptogeld, engl. crypto currency. Digitales Zahlungsmittel, das mit Prinzipien der Kryptographie erstellt und transferiert wird, um ein…

Mehr »

ISO 20022 wird auch als UNIFI-Standard (UNIversal Financial Industry message scheme) bezeichnet. Dieser Standard strebt eine weltweite Konvergenz von…

Mehr »