Skip to main content

Cloud Computing

Cloud Computing meint die bedarfsabhängige, sprich dynamische Bereitstellung von IT-Ressourcen über das Internet, z. B. Rechenleistung, Speicher, Datenbanken, Software. Dabei gibt es unterschiedliche Modelle, wie die Cloud-Infrastruktur betrieben wird, z. B. als Private Cloud (nur für eine Institution), als Public Cloud (für die Allgemeinheit oder eine große Gruppe) oder als Community Cloud (mehrere Institutionen mit gleichen Interessen teilen sich die Infrastruktur). Auch der angebotene Service variiert – die drei häufigsten Servicemodelle sind: 

  1. Infrastructure as a Service (IaaS): IT-Ressourcen wie Rechenleistung oder Datenspeicher 
  2. Platform as a Service (PaaS): Komplette Infrastruktur mit standardisierten Schnittstellen für den Kunden
  3. Software as a Service (SaaS): Anwendungen (z. B. Finanzbuchhaltung, Textverarbeitung)
     
« Zurück zur Übersicht

Weitere Beiträge aus der Kategorie Digitalisierung

Der Übergang vom traditionellen zum digitalen Bankwesen vollzieht sich allmählich. Digital Banking erfordert ein hohes Maß an Prozessautomatisierung…

Mehr »

Unter IDV (bzw. End User Computing, EUC) versteht man die von Endbenutzern im Fachbereich entwickelten oder betriebenen Anwendungen, häufig Excel-…

Mehr »

Gemäß der eIDAS-Verordnung (siehe eIDAS) sollen einheitliche elektronische Vertrauensdienste schnelle, kostengünstige und vertrauenswürdige…

Mehr »